Planted Pulled Potato Sandwich

Zutaten:

Sandwich:

  • 400 g planted.pulled
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Kartoffeln
  • ¼ Bund Kerbel
  • frische Salatblätter
  • 2 lange Zahnstocher aus Holz

Knoblauch Kichererbsen Dressing:

  • 4 Zehen Knoblauch
  • 100 g Kichererbsen
  • 1 EL Weissweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • ¼ TL Salz

BBQ-Sauce:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Chilipulver
  • ½ TL Paprikapulver
  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • ¼ TL Pfeffer
  • ½ TL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 190°C Umluft vorheizen. Kartoffeln in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, dann die Zahnstocher rechts und links neben die Kartoffelscheibe legen. Mit dem Messer in ca.5mm breiten Abständen einschneiden bis das Messer beim Zahnstocher anstösst. Die Scheibe umdrehen, zu 90 Grad drehen und das ganze nochmals wiederholen. Die auf beiden Seiten eingeschnittene Scheibe dann mit dem Zahnstocher aufspiessen. Dann mit Öl und Salz würzen und bei 190 °C ca. 20 Minuten backen.
  2. Den Knoblauch in heissem Wasser blanchieren, abkühlen lassen, dann schälen und mit den Kichererbsen, Essig und Salz vermischen. Dann das Olivenöl hinzufügen und mixen, bis eine glatte Konsistenz entsteht.
  3. Für die BBQ-Sauce, die gehackten Zwiebeln in Olivenöl anbraten. Die Gewürze und das Tomatenmark hinzufügen. Noch ein paar Minuten langsam weiter rösten. Apfelessig und Ahornsirup hinzufügen und ca. 15 Minuten auf niedriger Hitze kochen. Zum Schluss noch den Zitronensaft unterrühren.
  4. Das planted.pulled in Olivenöl anbraten, bis es eine goldene Kruste hat, dann die Barbecue-Sauce und bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
  5. Das planted.pulled auf die Kartoffelschicht legen, das Dressing darüber träufeln, den frischen Kerbel hinzufügen. Zum Schluss das Sandwich mit der zweiten Kartoffelschicht bedecken und servieren.

François Poulain

François ist der Headchef von Planted. Das heisst er hilft nicht nur mit neue Produkte zu entwickeln sondern denkt sich auch gleich köstliche Rezepte aus, die man auch zu Hause nachkochen kann.

Credits: